Kinderfeuerwehr

Hallo,

wir sind die Löschzwerge, die Kinderfeuerwehr der Gemeinde
Rödinghausen.Wir treffen uns jeden ersten Samstag im Monat
in der Mehrfachturnhalleder Gesamtschule Schwenningdorf
von 10 – 12Uhr. Wir erfahren vieles über die Feuerwehr,
basteln, malen und spielen zusammen. Wenn Du aus
Rödinghausen kommst, zwischen 6 und 10 Jahre bist und
Dich für die Feuerwehr interessierst dann komm vorbei.

Eure Löschzwerge

 

 

Löschzwerge Rödinghausen starten durch!

Rödinghausen. Das neue Gesetz über den Brandschutz,
die Hilfeleistung und den Katastrophenschutz hat die Gründung
von Kinderfeuerwehren erst möglich gemacht. Sie sollen mit dazu
beitragen, dass den Freiwilligen Feuerwehren der Nachwuchs nicht
ausgeht. Die Feuerwehr Rödinghausen hat die neue Möglichkeit
sofort genutzt: Im vergangenen Jahr ging mit den „Löschzwergen“
die erste Kinderfeuerwehr im Kreis Herford an den Start. Und die
erfreut sich immer größerer Beliebtheit. „Die Löschzwerge starten
momentan richtig durch!“, sagt  Christin Lamsfuß-Mende.weiterlesen

 

 

 

Am Samstag(02.12.2018) hat der Nikolaus die
Kinderfeuerwehr „Löschzwerge“
besucht. Für die 9 angemdelte
Kinder, hatte er ein besonderes
Geschenk in seinem Sack.
Es gab für jedes Kind eine Wollmütze,
in Rot, mit dem
Bestickung „Kinderfeuerwehr Löschzwerge“.
Die Kinder haben sich sehr gefreut.

 

 

 

 

Samstag den 03.11.2018 ist es wieder so weit, die Löschzwerge treffen sich.
Die Schnuppertage sind vorbei und jetzt starten wir richtig durch.
Also wenn eure Kinder interresse an der Feuerwehr haben, zwischen
6 und 10 Jahre sind und aus Rödinghausen kommen, dann kommt
am Samstag um 10 h zur Mehrfachturnhalle der Gesamtschule
Schwenningdorf. Wir würden uns freuen.

Di., 07.08.2018

Rödinghausen organisiert eigene Kinderfeuerwehr

Früh übt sich

Von Raphael Steffen

Rödinghausen (BZ). Die Gemeinde Rödinghausen plant den Aufbau einer eigenen Kinderfeuerwehr. Am Samstag konnten erstmals Interessierte bei einem Schnuppertreffen vorbeischauen, das von Christin Lamsfuß-Mende und Tanja Blank organisiert wurde.

Am Samstag halfen Mitglieder der Löschgruppe Schwenningdorf aus, das nächste Mal sind die Kameraden aus Kilver an der Reihe. Nach einer Runde basteln konnten die Kleinen die Feuerwehrautos und –geräte bestaunen und einen Parcours absolvieren. »Die Kinder werden vorgeben, was wir machen«, kündigte Lamsfuß-Mende für die Zukunft an: »Keiner wird zu irgendetwas gezwungen. Die Eltern können auch gerne dableiben.«

Für Kinder im Grundschulalter

Erst kürzlich hatte das Land Nordrhein-Westfalen den Weg in die Feuerwehr für sechs- bis zehn-jährige Kinder frei gemacht. »Viele Kinder binden sich schon in der Grundschulzeit an Vereine. Für die Feuerwehr wird später oft kein Platz mehr gefunden«, begründete Rödinghausens stellvertretender Wehrführer Peter Mende die Neuerung. Zuletzt hatte man in der Wiehengemeinde Probleme mit der Nachwuchsgewinnung. Die Kinderfeuerwehr soll Abhilfe schaffen. Mende: »Alle sind willkommen, wir schicken niemanden nach Hause.« Auch Kinder mit Handicap oder Migrationshintergrund seien selbstverständlich gerne gesehen. Die nächsten Treffen sollen am 1. September und 6. Oktober stattfinden.