Kommt alle gesund durch die Pandemie

Home

Schrittweise zurück zur Normalität

Wiederaufnahme des Dienst- und Ausbildungsbetriebs

DSC 0022Kreis Herford. Anfang März hatten die Feuerwehren im Kreis Herford
ihren Dienst- und Ausbildungsbetrieb eingestellt. Vor dem Hintergrund
rückläufiger Covid-19-Fall- und Reproduktionszahlen beginnt jetzt die
schrittweise Rückkehr zur Feuerwehr-Normalität. Vorläufig wird
allerdings nur in Staffel- oder Gruppenstärke geübt und die Hygiene-
und Abstandsregeln sind selbstverständlich weiterhin zu beachten.
Die Mitglieder der Kinder- und Jugendfeuerwehren sowie Ehrenabteilungen müssen sich noch
in Geduld üben. Ihr „Neustart“ beginnt später. Kreisbrandmeister Bernd Kröger gab am
Freitag (22.05.2020) weitere Einzelheiten zum Stufenplan bekannt.  Weiterlesen

Waldbrand- und Sturmgefahr

Einsatzfahrzeuge der Landesforstverwaltung NRW und der Feuerwehr im Wald / Foto: Landesbetrieb Wald und Holz NRW

Trockene und warme Witterungsperioden können
in den Wäldern von
Nordrhein-Westfalen zu einer
erhöhten Waldbrandgefahr führen. Nicht
nur bei
Waldbrand, sondern auch bei Sturm sollten
Besucherinnen und
Besucher den Wald sofort verlassen.
weiterlesen

 

 

 Gemeinde Rödinghausen

Bürgermeister Ernst-Wilhelm Vortmeyer wendet sich
zur Corona-Pandemie in einer Video-Botschaft an die
Rödinghauserinnen und Rödinghauser.

 

Informationen zum neuartigen Coronavirus / Covid-19

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) stellt als Behörde im
Geschäftsbereich des  Bundesminsteriums für Gesundheit auf diesen Seiten
aktuelle und fachlich gesicherte Informationen rund um das Coronavirus und die
Erkrankung Covid-19 bereit. Sie finden hier außerdem wichtige Hygiene- und
Verhaltensempfehlungen zur Vorbeugung von Infektionen.
Alle Informationen werden zur Zeit regelmäßig überprüft, angepasst und ergänzt.mehr

Corona: INTERSCHUTZ abgesagt

„Corona-Krise“ erfordert immer drastischere Maßnahme

Kreis Herford.  Aufgrund der „Corona-Krise“ stellen die
Feuerwehren im Kreis Herford ihren Übungsdienst
vorerst ein. Mit dieser Maßnahme soll verhindert werden,
dass ganze Löschgruppen oder –züge krankheitsbedingt
ausfallen. „Ich halte diesen Schritt angesichts der stetig
steigenden Infektionsgefahr für notwendig“, sagte Kreisbrandmeister
Bernd Kröger am Donnerstagabend (12.03.2020).weiterlesen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Archiv