+++Auf ein besseres 2021.+++Bleibt gesund+++

                                              

 

Rödinghausen gegen Rechts

Gemeinde positioniert sich klar – Feuerwehr entfernt Schmierereien
Am Mittwoch haben Unbekannte Hakenkreuze auf die Straße Zum Kiebitzgrund in Bruchmühlen und auf einen dort abgestellten Container gesprüht. Passanten informierten den Staatsschutz Bielefeld und der wandte sich am selben Abend an die Gemeinde Rödinghausen und bat um kurzfristige Entfernung der verfassungsfeindlichen Symbole.


(mehr …)

Dienstbeginn 07.05.2021

Am vergangenen Freitag den 07.05.21 konnte die Löschgruppe Schwenningdorf erstmal seit langem wieder einen Übungsdienst nach dem Stufenplan des Kreises Herford abhalten. Nach Ablegung eines Negativen Corona- Schnelltests begannen 8 Kammeraden*innen um 19Uhr den Übungsdienst. Thema des Dienstes war die Wasserförderung aus dem Hydrantennetz mit Wasserabgabe über zwei C- Hohlstrahlrohre. Neben dem Umgang mit Hohlstrahlrohren wurde auch das Arbeiten mit Feuerlöschkreiselpumpen besprochen. Am kommenden Freitag den 14.05 findet wieder ein Übungsdienst statt. Wir werden euch weiter über unsere Arbeit informieren und freuen uns über das Interesse an der Löschgruppe Schwenningdorf.
Eure Löschgruppe

Fahrzeugvorstellung Unimog

 

Am 07.05.2021 traf sich eine kleine Abordnung der Löschgruppe mit der Wehrführung und der Firma RKF- Bleses GmbH. Die Firma RKF Bleses GmbH ist Unimog- Generalvertreter der Daimler AG und stellte uns einen Brandneuen Unimog U5023 mit einem Schlingmann Feuerwehraufbau vor. Wir durften den Unimog unter Anleitung in unwegsamen Gelände Probefahren und die Fahrzeuggrenzen austesten. Der Unimog hat als Hochgeländegängiges Feuerwehrfahrzeug überzeugt!

Fahrzeuge

Feuerwehr bekommt neue Löschfahrzeuge
Rödinghausen
Die Feuerwehr der Gemeinde Rödinghausen rüstet auf: Zwei neue Tanklöschfahrzeuge mit einem Fassungsvermögen von je 3000 Liter(TLF 3000) sollen zwei ältere Wagen ersetzen. Der Feuerwehrausschuss hat für die Investition bereits grünes Licht gegeben. Die Entscheidung fiel einstimmig. Pro Fahrzeug rechnet die Kommune mit Anschaffungskosten von je rund 390.000 Euro. Die Ausschreibung soll durch die zentrale Vergabestelle des Kreises Herford erfolgen. Mit einem Submissionsergebnis ist im Juli dieses Jahres zu rechnen.

(mehr …)

Testen,testen,testen !

Konzept zur Wiederaufnahme des Lehrgangs- und ÜbungsbetriebsKreis Herford. Die Feuerwehren stecken in der Zwickmühle. Einerseits müssen sie die Feuerwehrgeräte sicher bedienen können, um im Notfall eine schnelle und effektive Hilfe zu gewährleisten. Andererseits sollen wegen der Infektionslage keine Lehrgangs- und Übungsveranstaltungen stattfinden, damit sich möglichst keine größere Anzahl von Feuerwehrleuten infiziert, was schlimmstenfalls den Ausfall von ganzen Einheiten zur Folge hätte.

(mehr …)

Wer kommt

Wenn nicht wir, wer dann?

Auftaktveranstaltung zur Imagekampagne des NRW-Katastrophenschutzes
Düsseldorf/Kreis Herford.
Die Feuerwehrleute und Helfer der übrigen Hilfsorganisationen leisten Großartiges. In der Bevölkerung ist dieser ehrenamtlich geleistete Einsatz allerdings viel zu wenig bekannt. Das soll sich nun ändern. Am Samstag (17.04.2021) startete die Imagekampagne des NRW-Katastrophenschutzes unter dem Motto „WENN NICHT WIR, WER DANN?“. Ziel ist es, die rund 100.000 Ehrenamtlichen in ihrer Arbeit zu bestärken und neue Mitglieder für ein Ehrenamt im Katastrophenschutz zu begeistern. „Ohne Freiwillige geht es nicht“, sagte Innenminister Herbert Reul während der Kick-off-Veranstaltung in Düsseldorf, die als Livestream im Internet übertragen wurde.

(mehr …)

Garagenbrand

Ursachenforschung nach Garagenbrand in Rödinghausen

Die Feuerwehr musste am späten Mittwochabend zu einem Einsatz in Rödinghausen ausrücken. In der Straße „Bauernsiedlung“ stand eine Garage in Flammen. Gegen Mitternacht, nach etwa eineinhalb Stunden, waren die Löscharbeiten beendet. Zur Ursache kann die Polizei noch nichts Endgültiges sagen, die Ermittlungen laufen noch. Fünfstelliger Schaden Die Garage wurde durch den Brand nicht völlig zerstört. Weil aber ein Auto darin geparkt war und beschädigt wurde, liegt die Schadenshöhe bei rund 22.000 Euro.